Paris :Blumen aufs Büro spritzen Charlie Hebdos Büro in Paris, morgen, Donnerstag, , 12. Januar, um 15:00 Uhr . von ((Goya-Newsletter–Farzaneh Roostai))

Die Kampagne zur Unterstützung Blumen aufs Büro spritzen Charlie Hebdos Büro in Paris startete am vergangenen Donnerstagabend.

Charlie Hebdo, der liebe Freund des iranischen Volkes in der Mitte Europas, widmete die erste Ausgabe des Jahres 2023 am Mittwoch über Ali Khamenei und den Mullahs des Iran und der Bewegung der (( Frauen .Leben . Freiheit ))

Dies war ein kalkuliertes symbolisches Ereignis, das eine enorme Wirkung in Europa und unter den Menschen im Iran hatte.Das berühmte Bild auf dem Cover des Magazins Charlie Abdo ruft die Mullahs dazu auf, an den Ort der Frauen zurückzukehren oder an den Ort, von dem sie kamen.Charlie Hebdos frühere Initiative, Muslime zu verspotten, führte 2015 zu einem Al-Qaida-Terroranschlag auf das Büro des Magazins, bei dem 12 Karikaturisten des Magazins getötet wurden. Die Polizei schützt immer noch dieses leere Büro und viele, die nach Paris gehen, hinterlassen Blumen neben diesem Büro.

Iraner in Schweden und viele, die in Amerika oder Europa leben, schickten ungefähr 58.000 Kronen, um Blumen in drei Tagen zu kaufen, indem sie Geld auf mein Konto überwiesen.

Das erste Problem war, dass wir dachten, wir könnten Blumen in das aktuelle Büro von Charlie Hebdo stellen, aber Charlie Hebdo sagte uns, wir sollten überhaupt nicht darüber nachdenken. Auf Geheiß der Pariser Sicherheitsbehörden arbeitet Charlie Hebdo derzeit in einem streng geheimen Büro, dessen Adresse niemand preisgeben darf und in dem alle wichtigen Mitarbeiter von der Polizei eskortiert werden.

Entgegen dem Gesagten wurden wir gestern Abend nach vorheriger Abstimmung und auf Einladung der Kommunistischen Partei Frankreichs zur Gedenkveranstaltung für den ehemaligen Präsidenten von Charlie Hebdo eingeladen, der eines der Opfer von 2015 war. Das Treffen fand in einem geschützten Bereich statt. Hier besuchte uns Charlie Hebdos Chefredakteur Philip Eberwin, aber sein Englisch klang wie mein Hindi. Vorsichtig und wider Erwarten ließ er ein paar Fotos machen und ich erzählte ihm von der Golbaran-Kampagne.

Generell soll mit Genehmigung der Polizei am Donnerstag um 15 Uhr die gesamte Front des bisherigen Bürogebäudes, das ein Symbol des Widerstands für die Meinungsfreiheit in Frankreich ist, auf Kosten der Iraner Blumen aufs Büro spritzen werden. Dies ist die Botschaft der Iraner an Charlie Hebdo und an die Welt, dass wir jede Kritik, Offenlegung und jeden Protest in jeglicher Form gegen Ali Khamenei und dieses korrupte Mafia- und Militärmogulsystem begrüßen und: der Slogan einer Frau, das Leben der Freiheit, ist im Grunde die Stimme der Träume. Sie ertönt hoch über den müden Menschen im Iran.

((Goya-Newsletter–Farzaneh Roostai))

https://news.gooya.com/2023/01/post-72191.php

Mahsa Amini