Iran: ranische Studentenproteste rund um den 16. Azar(( 7 Dezember 2022))

Auf dem Höhepunkt der Studentenbewegung des Jahres 1953 wurden drei Studenten der ingenieurswissenschaftlichen Fakultät der Universität Teheran getötet: Mehdi Shariat Razavi, Ahmad Ghandchi und Mostafa Bozorgnia. Das geschah am 7. Dezember 1953 (16. Azar) während einer Demonstration anlässlich des Besuchs des US-amerikanischen Vizepräsidenten Nixon.

Bild: Mehdi Shariat Razavi, Ahmad Ghandchi, Mostafa Bozorgnia

Noch heute sind die Tage Anfang Dezember im Iran ein wichtiges Datum für die Studentinnen und Studenten. Auch dieses Jahr gibt es wieder studentische Proteste in mehreren Universitäten und Hochschulen.

Streiks, Sitzstreiks und Proteste gehen an diesen Universitäten bis heute weiter:

Teheran University, Beheshti University, Kermanshah Technical and Vocational University; Shariati University, Literaturfakultät, Allameh University; Fakultät für Elektrotechnik, Universität für Naturwissenschaften und Technologie, Fakultät für Technische Ingenieurwissenschaften, Qom-Universität, Fakultät für Zahnmedizin, Shiraz-Universität für medizinische Wissenschaften, Azad-Universität Ahvaz, Universität von Kurdistan, Philosophische Fakultät, Nadschaf-Abad-Universität, Universität für Forschungswissenschaften , Universität für Forschungswissenschaften, Fakultät für Umwelt, Universität Teheran

Studentenstreik der Fakultät für Zahnmedizin der Shiraz University of Medical Sciences aus Protest gegen die Unterdrückung und Verhaftung von Studenten

Mahsa Amini