Iran: Hinrichtungen in Maschhad und Urumiye


Am Morgen des 17. Augusts wurde im Gefängnis von Urumiye ein Gefangener, der wegen „Mordes“ im Alter von 17 Jahren verhaftet worden war, hingerichtet. Er war am Vortag als Vorbereitung zur Exekution in eine Einzelzelle verlegt worden. Ihm war vorgeworfen worden, seine Großeltern ermordet zu haben.
Ein zweiter Gefangener, der vom Strafgericht (dadgahe keyfari) Nr. 1 der Provinz Chorassane Rasawi (Khorasane Razavi) ebenfalls wegen Mordes zum Tode verurteilt worden war, wurde am selben Tag im Zentral-Gefängnis von Maschhad hingerichtet. Die Angaben im Zeitungsartikel zu dieser Hinrichtung sind allerdings widersprüchlich, da an anderer Stelle davon die Rede ist, dass die Hinrichtung in Maschhad schon am Sonntag stattfand.

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=212598
vom 27. Mordad 1399 (17. August 2020)
اجرای دو حکم اعدام در یک روز در مشهد و ارومیه