Iran: Parlamentssprecher Qalibaf ernennt Pasdar-General zum Vize

Pasdar-General Hamid Aslani

Am 7. Juni 2020 hat der neue iranische Parlamentssprecher, der ehemalige Pasdar-Kommandant und Polizeichef Mohammad-Baqer Qalibaf, den Pasdar-General Hamid Aslani zum Vize-Exekutiv-Chef des Parlaments (Mo°avenate ejra’iye majles) ernannt. Hamid Aslani war früher Vize-Exekutiv-Direktor der Landstreitkräfte der Pasdaran und ein enger Vertrauter des früheren Pasdaran-Befehlshaber Mohammad-Ali Aziz Jafari. Während es iranisch-irakischen Kriegs (1980-1988) war er nachrichtendienstlich tätig. Auch der Vorgänger von Qalibaf im Amt des Parlamentssprechers, Ali Larijani (Laridschani), war über die Pasdaran (Revolutionswächter) in die Politik eingestiegen. Unter Ali Larijani war bis vor kurzem Mohammad Jafari Sahrarudi der Leiter des Büros des Parlamentssprechers (= Parlamentschef). Er hatte 1989 zusammen mit weiteren Pasdar-Angehörigen den Mordanschlag auf Abd ol-Rahman Qasemlu in Wien verübt, dem damaligen Generalsekretär der Demokratischen Partei Kurdistans Iran. Von diesem Anschlag hat er noch eine Narbe am Hals. Ein Querschläger aus seiner Waffe hatte ihn dort getroffen, als er die Schüsse auf Qassemlu abfeuerte. Wie man sieht, das Parlament bleibt weiter fest in der Hand der Revolutionswächter.

Quelle:

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=207999

vom 19. Chordad 1399 (8. Juni 2020)

سردارها در پارلمان؛ معاون سابق سپاه، معاون مجلس شد