Anteil der Frauen unter Lastenträgern (Kulbaran) steigt rasant

Lastentträger im Grenzgebiet zw. Iranisch-Kurdistan und Irak

Die Teheraner Tageszeitung „Hamschari“ hat heute, den 22.01.2020, einen Bericht über den rasant zunehmenden Anteil von Frauen und Kindern unter den Kulbaran (Lastenträger / Grenzgänger) veröffentlicht. Sie hat eine Untersuchung im iranischen Grenzgebiet zum Irak und zur Türkei vorgenommen und berichtet nun über deren Ergebnisse.

Die Überschrift des Artikels lautet: „Meine Mutter, Lastenträgerin“.

Die Zeitung hat u.a. mittels Interviews festgestellt, dass in der letzten Zeit der Frauenanteil und der Anteil von Kindern zugenommen hat. Als Gründe dafür werden die hohe Arbeitslosigkeit in den Regionen und die Notwendigkeit, zum geringen Einkommen etwas hinzuzuverdienen genannt.

Die Frauen müssen Lasten über 30kg für 4 bis 5 Stunden tragen können. Zudem sind die Wege im Gebirge schwer zu gehen.

Quelle: https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=199022