Iran International: Medien und Hintergründe


Wir berichten über den persischsprachigen Fernsehsender Iran International, der per Satellit in den Iran ausgestrahlt wird. Eigentümer des Senders ist eine Firma namens Volant Media UK Ltd. Der Sender wurde am 18. Mai 2017 in Betrieb genommen und wird von einer DMA Media Ltd geleitet, die Büros in Paris, Istanbul, Kabul und Washington hat. Die finanzielle Kontrolle über Volant Media UK Ltd wurde von zwei Firmen auf den Kaiman-Inseln ausgeübt. Informationen über die Besitzverhältnisse und die Gewinn- und Verlustrechnung der Volant Media UK Ltd finden sich in Quelle 1 und 2 (s.u.). Daraus geht hervor, dass die Volant Media UK Ltd im Jahr 2017 einen Verlust von 26.391.222 britischen Pfund gemacht hat (26 Mio Pfund), im Jahr 2018 einen Verlust von 76 Mio Pfund. Wer gibt dieses Geld?

Saudische Geldgeber?
Am 31. Oktober 2018 berichtete der Korrespondent Saeed Kamali Deghan Iran im Guardian unter dem Titel „Concern over UK-based Iranian TV channel’s links to Saudi Arabia“, dass der Sender von der saudischen Regierung über eine Offshore-Gesellschaft und eine Firma finanziert werde, deren Direktor ein saudiarabischer Geschäftsmann mit engen Verbindungen zum saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman sei. Angeblich seien 250 Millionen Dollar bereit gestellt worden, um die Betriebskosten des Senders für fünf Jahre abzudecken.

Abdulrahman al-Rashed, Bindeglied zwischen Al Arabiya und Iran International
Die Firma Volant Media, die Eigentümerin von Iran International, hat einen Direktor namens Adel Abdulkarim, saudischer Staatsbürger und langjähriger Geschäftspartner von Abdulrahman al-Rashed, ehemaliger Generalmanager des Nachrichtenkanals Al Arabiya, der sich ebenfalls in saudiarabischem Besitz befindet. Zuvor war Abdulrahman al-Rashed Chefredakteur der arabischen Zeitung Sharq ul-Awsat gewesen. Laut dem Bericht im Guardian war Abdulrahman al-Rashed auch an der Finanzierung von Iran International beteiligt.

Saudische Medienriesen hinter dem iranischen Fernsehsender
Vor Adel Abdulkarim war Fahad Ibrahim Aldeghither der größte Aktionär von Volant Media. Vom Mai 2016 bis Mai 2018 gehörten ihm 75% der Aktion von Volant Media. Fahad Ibrahim Aldeghither war von März 2013 bis Februar 2016 der Vorsitzende der Mobile Telecommunication Company Saudi Arabia (Zain), und damit der drittgrößte Telecom-Betrieb in Saudi-Arabien.

Chefredakteur des Fernsehkanals Iran International ist Hossein Rassam, ehemal leitender politischer Analytiker an der britischen Botschaft in Teheran.

Die persische Wiki
Laut der persisch-sprachigen Wikipedia hat Iran International seine Tätigkeit im Vorfeld der letzten Präsidentschaftswahlen im Iran aufgenommen. Präsident Hassan Rouhani war am 20. Mai 2017 zum zweiten Mal zum Präsidenten der Islamischen Republik Iran gewählt worden.
Auch die persische Wiki berichtet von den Berichten, dass saudisches Geld hinter diesem Sender steht, verweist aber zugleich auf ein Dementi vom 3. Adhar 1397 (Ende 2018) durch Iran International. Dieses Dementi gehen freilich nicht darauf ein, wer es sich denn leisten kann, in zwei Jahren einen Verlust von 100 Mio Pound auf sich zu nehmen, ohne den Laden zu schließen…

Quellen:

  1. https://beta.companieshouse.gov.uk/company/09918100/filing-history
  2. https://uk.globaldatabase.com/company/volant-media-uk-ltd#div_ownership

https://en.wikipedia.org/wiki/Iran_International
eingesehen am 16. Dezember 2019

https://fa.wikipedia.org/wiki/%D8%A7%DB%8C%D8%B1%D8%A7%D9%86_%D8%A7%DB%8C%D9%86%D8%AA%D8%B1%D9%86%D8%B4%D9%86%D8%A7%D9%84
eingesehen am 16. Dezember 2019

Die Webseite von Iran International:
https://iranintl.com/en
https://iranintl.com/ايران/ایران-اینترنشنال-با-هیچ-دولتی-ارتباط-ندارد

Das Dementi von Iran International mit korrektem Titel