Irak: Entführungen und Terroranschläge gegen Kritiker – Iran im Hintergrund


Die arabische Webseite Al-Arabiya hat heute einen Bericht über die Entführung und Ermordung irakischer Oppositioneller veröffentlicht. Die Gewalttaten gehen demnach von Personen aus, die in Verbindung zu Sepahe Qods stehen. Sepahe Qods ist eine Spezialeinheit der Iranischen Revolutionswächter (Pasdaran) für „Auslandsoperationen“.
Laut irakischen Menschenrechtskreisen sind seit Beginn der Proteste im Irak gegen die Korruption und die Arbeitslosigkeit vor etwa einem Monat 26 Menschen in Baghdad entführt worden, nachdem sie den Freiheitsplatz (Maydanu t-tahrir) verlassen haben. Drei Bürgerrechtler wurden in dieser Zeit und Basra und Baghdad ermordet, 400 Bürgerrechtler sind in Haft. Zu den bekannteren Personen, die beim Verlassen des Freiheitsplatzes im Irak verhaftet wurden, gehören Saji Muhammad, Sabba al-Mahdawi, Ali Haschim, D.argham az-Zaydi und Samir ar-Rabi°i.
D.argham az-Zaydi ist der jüngste Fall einer Entführung. Sie fand vergangenen Mittwoch statt, als das Opfer gerade vom Freiheitsplatz kommend eine Brücke überquerte. D.argham hat mehrere Brüder – der eine ist berühmt dafür, dass er seinen Schuh auf George Bush geworfen hat, der andere dafür, dass er einen offenen Brief an Qassem Soleymani, den Kommandanten der Sepahe Qods der iranischen Pasdaran verfasst hat, in dem er diesen aufforderte, seine paramilitärischen Söldner aus dem Irak abzuziehen.
Am 2. November war Sabba al-Mahdawi entführt worden. Seitdem ist er verschollen. Augenzeugen berichten, dass al-Mahdawi verletzten Demonstranten auf dem Freiheitsplatz in Baghdad medizinische Hilfe geleistet hatte und dann von unbekannten Männern entführt wurde. Für die Entführungen und tödlichen Schüsse in Baghdad werden Paramilitärs verantwortlich gemacht, die der Sepahe Qods nahe stehen.

Al-Arabiya
Al-Arabiya wurde laut der englisch-sprachigen Wikipedia 2003 in der Dubai Media City in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegründet und gehört dem saudischen Fernsehsender Middle East Broadcasting Center (MBC). Ursprünglich richtete sich dieses Medienportal (Fernsehen, Internet) an arabisches Publikum, inzwischen veröffentlicht es auch auf englisch, urdu und persisch. Al-Arabiya wurde als Reaktion auf die anhaltende Kritik von Al-Jazeera an der saudischen Königsfamilie von Angehörigen der saudischen Königsfamilie gegründet. Laut der englischen Wikipedia-Seite üben der saudische Prinz Abdulaziz bin Fahd und sein Onkel mütterlicherseits Waleed bin Ibrahim al Ibrahim über MBC ihre Eigentums- und Kontrollrechte über Al-Arabiya aus.
Die russische Wikipedia berichtet zu Al-Arabiya, dass zu ihren ursprünglichen Eigentümern mit einem Kapitalbeitrag von 300 Millionen US-Dollar das Middle East Broadcasting Center (MBC) gehörte, außerdem die libanesische Familie Hariri, sowie weitere Investoren aus Saudi-Arabien, Kuweit und anderen Staaten am persischen Golf. Ursprünglich nur ein Fernsehsender, eröffnete Al-Arabiya ab 2004 auch eine eigene Webseite. Seit 2008 berichtet die Seite auch auf Persisch.
Die französische Wikipedia schreibt, dass der erste Generaldirektor der Fernsehkette der ehemalige jordanische Premierminister Salah Qallab war. Sie schreibt weiter, dass der Iran im September 2008 den Leiter des Teheraner Büros von Al-Arabiya, Hassan Fahs, auswies, der selbst erklärte, von hochrangigen Personen im Iran mit Inhaftierung und Ermordung bedroht worden zu sein. Im Juni 2009 hat die iranische Regierung die Schließung des Büros von Al-Arabiya in Teheran wegen „ungerechter Berichterstattung“ angeordnet. Seitdem ist das Büro dort geschlossen.
Die spanische Wikipedia berichtet, dass ein Dokumentarfilm über die saudische Königsfamilie auf direkte Anweisung von König Abdullah nicht ausgestrahlt wurde.

https://news.gooya.com/2019/11/post-31983.php
vom 11. November 2019
afzayeshe tahdidat °aleyhe fa°°alane siyasiye °eraq tawassote shebhe nezamiyane wabaste be iran

https://farsi.alarabiya.net/fa/2019/11/11/کاخ-سفید-دخالت-های-ایران-مانع-بازگشت-عراق-به-وضعیت-طبیعی-اش-می-شود

vom 11. November 2019

https://en.wikipedia.org/wiki/Al_Arabiya
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%90%D0%BB%D1%8C-%D0%90%D1%80%D0%B0%D0%B1%D0%B8%D1%8F
https://fr.wikipedia.org/wiki/Al-Arabiya
https://es.wikipedia.org/wiki/Al-Arabiya
abgerufen am 11. November 2019