Die längste Nacht des Jahres (persisch: Shabe Yalda)

Seit mehr als 2000 Jahren wird im Iran die Wintersonnenwende, die längste Nacht des Jahres (persisch: Shabe Yalda), gefeiert. Vor der Islamischen Revolution hatten Iraner ganz einfach gefeiert. Nach der Revolution versuchte die iranische Regierung, diese Tradition zu unterdrücken, weil es keine islamische Tradition sei. Doch die Iraner haben jedes Jahr mit zunehmenden Luxus gefeiert. Es wurden nicht nur zwei oder drei Sorten Obst aufgetragen sondern immer mehr. Obwohl Musizieren im Islam verboten ist, werden musikalische Märchen aufgeführt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.